BUND Naturschutz sammelt Unterschriften für europaweiten Insektenschutz von 15. bis 20. Juni 2020 und informiert über seine Arbeit

Von Montag, dem 15.6.2020, bis einschließlich Samstag, den 20.6.2020, wird ein Team vom BUND Naturschutz in der Deggendorfer Innenstadt über den Verband und seine Arbeit informieren. Der BN hat für diese Aktion ein eigenes Abstands- und Hygienekonzept entwickelt und freut sich, dass er so auch in Corona-Zeiten wieder Präsenz zeigen kann.

Ab sofort bis einschließlich 20. Juni informieren (v.l.) Clara A., Dominic K. und Hannes K. über den BUND Naturschutz (BN) und sammeln Unterschriften für europaweiten Insektenschutz. Am Infostand kann man außerdem Mitglied beim BN werden. Mit auf dem Bild: Georg Kestel (rechts), Vorsitzender der Kreisgruppe Deggendorf und Irene Weinberger-Dalhof (links), Leiterin der Kreisgeschäftsstelle des Verbandes in der Amanstraße. (Bild: J. Turner / BN)

15.06.2020

Georg Kestel, Vorsitzender der Kreisgruppe Deggendorf, hofft , dass dabei möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Arbeit des BNs kennen lernen und das Angebot nutzen, die wertvolle Arbeit zu unterstützen. „Wir freuen uns über neue Mitglieder, welche unsere umweltpolitische und gemeinnützige Arbeit mit ihrer Stimme und einem frei zu wählenden finanziellen Beitrag unterstützen. Je stärker unsere Gemeinschaft ist, desto mehr erreichen wir natürlich für Umwelt und Natur. Ihre Beiträge kommen unter anderem unseren Umweltbildungsprojekten zugute, die wir in angepasster Form und trotz des höheren Aufwands wenn möglich auch in diesem Jahr durchführen wollen. Das Team um Hannes Kappe informiert Sie auch gerne über die bestehenden Möglichkeiten zur Mithilfe, die im Moment allerdings Corona-bedingt eingeschränkt ist. Wir freuen uns auf Sie!“

"Außerdem kann man direkt am Stand bei einer Unterschriftenaktionen der europäischen Bürgerinitiative ‚Bienen und Bauern retten‘ mitmachen. Mit seiner Unterschrift schließt man sich der Forderung an die europäische Kommission an, bis zum Jahr 2035 den Einsatz synthetischer Pestizide schrittweise zu beenden und Bäuerinnen und Bauern bei der Umstellung zu unterstützen“, ergänzt Irene Weinberger-Dalhof von der BN-Geschäftsstelle zur Aktion am Luitpoldplatz in Deggendorf.