Zur Startseite
  • Home
  • Aktuelles
  • Ortsgruppen
  • Spenden

Welterbe Donau er-fahren: 4. Metten - Niederalteich

Ausstellung: „Tatort Garten: Ödnis oder Oase“

Gärten können wertvolle Lebensräume für alle sein: für uns Menschen genauso wie für die mit uns lebenden Tiere und Pflanzen. In vielen Fällen aber wird die mögliche Vielfalt unter Schotter und Kies begraben.

In Kooperation mit der Bücherei in Hengersberg, dem Gartenbauverein Hengersberg und dem Landesbund für Vogelschutz zeigen wir vom 1. April bis 17. Juni dazu die Foto-Ausstellung „Tatort Garten: Ödnis oder Oase“. Zu sehen ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Bücherei Hengersberg, am Montag von 10 – 13 Uhr, Mittwoch von 14 – 17 Uhr und Freitag von 14 – 17 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. In der Bibliothek gibt es auch einen Tisch mit Büchern zu dem Thema zum Ausleihen.

Die Ausstellung soll Werbung machen für naturnahe Gärten.

Etwa ein Viertel der heimischen Tierarten ist auf der Roten Liste. Darunter befinden sich mittlerweile auch früher häufige Gartenvögel, Eidechsen, Schmetterlinge, Wildbienen und Insekten. Sie könnten in naturnahen Gartenflächen leicht Zuflucht finden. Leblose Vorplätze, triste, kahle Balkone und Schotter-Gärten verstärken dagegen den Abwärtstrend in der biologischen Vielfalt. Wir möchten mit der Ausstellung, dem Begleitprogramm und einem neu gedruckten Faltblatt zu dem Thema gegensteuern. Denn es braucht eigentlich nicht viel, um Tieren und Pflanzen den nötigen Raum zum Überleben zu geben: Oft reichen Ecken, in denen man einfach nichts tut, um echte Wohlfühl-Oasen für alle – Menschen, Tiere und Pflanzen – zu schaffen. Die Ausstellung zeigt Bilder, auf denen sich Natur sogar im kleinsten Winkel entfaltet - wenn man sie nur lässt.