Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite
  • Home  › 
  • Aktuelles

BN-Wanderausstellung „Paradiese vor unserer Tür - Artenreiche Wiesen und Weiden“ erst 2021 in der Bibliothek Deggendorf

November ist eigentlich der Monat, in dem auch wir unsere Angebote lieber in geschlossene Räume verlegt. Doch heuer ist alles anders: Wir können unsere Wanderausstellung „Paradiese vor unserer Tür - Artenreiche Wiesen und Weiden“ wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen leider nicht in der Stadtbibliothek Deggendorf zeigen.

27.11.2020

Das Hygienekonzept der Stadtbibliothek sieht vor, dass der Besuch so kurz wie möglich erfolgen soll. Das Betrachten der Ausstellung, das Lesen der Texte läuft zusammen mit dem Schmökern in passender Lektüre dieser Vorgabe zuwider. Nach Beratung zwischen Manuela Vaitl von der Stadtbibliothek und die Leiterin der BN-Geschäftsstelle, Irene Weinberger-Dalhof haben sich die Veranstalter schweren Herzens entschlossen, die Präsestation der Ausstellung auf das nächste Jahr zu verschieben.

„Wir hoffen sehr, dass nächstes Jahr die Bedingungen besser sind und wir die informativen Roll-Ups mit vielen farbenprächtigen Bildern im Oktober 2021 Jahres präsentieren können“, zeigen sich Vaitl und Weinberger-Dalhof optimistisch.

Dem BN ist es auch in diesen schwierigen Zeiten wichtig, dass Themen wie das Artensterben in der dominierenden Berichterstattung über die Corona-Pandemie nicht untergehen. Denn langfristig gesehen ist das ständig voranschreitende Verschwinden von Tier- und Pflanzenarten für die Menschheit mindestens genauso bedrohlich wie die aktuelle Pandemie. Deshalb ist es ein besonderes Anliegen, Beispiele für gelungenen Artenschutz an die Öffentlichkeit zu bringen und damit anderen Mut zu machen, diesem Beispiel zu folgen.

Die Ausstellung des BN nimmt extensiv bewirtschaftete Wiesen und Weiden in den Fokus und hätte gerne auch ein bisschen Farbe in das triste Novembergrau gebracht. Denn diese landwirtschaftlichen Nutzflächen sind in der Blütezeit nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes eine bunte Augenweide,  sondern sie gehören auch zu den artenreichsten Biotoptypen in Deutschland. Insgesamt 1250 heimische Pflanzen haben hier ihr Hauptvorkommen und bieten nicht nur für die Honigbienen, sondern für rund 3500 Insekten- und Tierarten Nahrung oder dienen als Schlaf- und Nistplatz. „Extensiv bewirtschaftete Wiesen sind wahre Multitalente, denn sie liefern nicht nur Futter für Rinder, Schafe und Co., sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Arten-, Boden- und Klimaschutz, schonen Gewässer und sorgen für sauberes Trinkwasser“, beschreibt Georg Kestel, der Vorsitzende der BN-Kreisgruppe Deggendorf, den unschätzbaren Wert dieser landwirtschaftlichen Nutzflächen und wirbt für ihren Erhalt.

Hervorgegangen ist die Ausstellung aus 10 Jahren „Wiesenmeisterschaft“. Diese führten die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und der BUND Naturschutz in verschiedenen Naturräumen Bayerns durch und machten dadurch die Leistungen der Landwirte in der Öffentlichkeit sichtbar. Denn die Bäuerinnen und Bauern erhalten diese wertvollen Lebensräume und fördern so den Natur- und Artenschutz und damit den Nutzen für die Allgemeinheit.